Theaterleitung

Alica Weirauch

P1550236+Kopie.jpg

Geboren 1982 in Duisburg. Nach dem Abitur war sie zunächst Hospitantin am „Theater an der Ruhr“ mit dem sie, auch als Inspizientin durch Deutschland und bis nach Mexiko reiste. Dort blieb sie bis zum Beginn ihres Studiums an der „Schauspielschule Charlottenburg“ in Berlin, auf welches ein Stipendium für die „w.i.w. Akademie“ unter Leitung von Tom Stromberg und Peter Zadek mit Gastspielen am Maxim Gorki Theater Berlin und der Fleetstreet Hamburg folgte.
Anschließend ging es für sie nach München, wo sie unter der Regie von Markus Schlappig in „Wörter uns Körper“ von Martin Heckmanns spielte. Unter gleicher Regie wirkte sie an „Und keiner will der Kapitalist sein“ von Heiner Müller, einer Koproduktion von Theater Arbeit Duisburg, Ringlokschuppen Mülheim a.d. Ruhr und Theorie und Praxis e.V. Essen, mit. Dieses wurde u.a. am Ringlokschuppen Mülheim und in Palermo gezeigt.
Ihr erstes Festengagement führte sie nach Singen am Hohentwiel, wo sie zwei Jahre lang am Theater „Die Färbe“ spielte. Ab 2011 war sie für weitere zwei Jahre Ensemblemitglied der „Deutschen Bühne Ungarn“.
Seit 2013 zählt sie zum Leitungsteam des Fritz Theaters.

https://www.schauspielervideos.de/fullprofile/schauspieler-alica-weirauch.html

Mitwirkungen

Darsteller*in
Die Niere als Katrin Venedig im Schnee als Nathalie Karl-Valentin-Abend als Tänzerin Mutter/Frau Huber Gatte Gegrillt als Hilary Und dann gab's keines mehr als Miss Rodgers Clownocchio als Immobile Der Gott des Gemetzels als Véronique Houillé
Kostüme
Rummelplatz
Schauspielerin
Kleiner Mann - was nun? als Lämmchen

Bilder