Ich knall euch ab!

Warum gibt es Amokläufe wie in Littleton oder Erfurt? Was treibt Jugendliche dazu, ihre Schule in ein Blutbad zu tauchen und die Waffe am Ende gegen sich selbst zu richten? Diesen Fragen werden wir im Rahmen von Workshops in Schulen nachgehen. Das Endergebniss bildet das Stück „Ich knall euch ab“, besetzt aus Teilnehmern dieser Workshops und Mitgliedern der Fritz Theater Amateurgruppe.

 

Wenn wir uns eine perfekte Schule vorstellen, denken wir an eine Schule ohne Ausgrenzung, an eine Schule mit Zusammenhalt, Zivilcourage und an eine Schule, in der man sich gegenseitig im "Anderssein" respektiert. Doch so etwas ist eher eine Seltenheit. Ben und Gary kennen das: Täglich werden sie von ihren Mitschülern schikaniert, terrorisiert und gedemütigt. Von den beliebten Sportlern der Schule werden sie nicht respektiert, von den Cliquen nicht akzeptiert und die Lehrer wollen das alles nicht sehen und nicht hören und gehen nicht zwischen die ständigen Streitereien und Prügeleien. Tag für Tag. Jeder Mensch ist nur bis zu einem bestimmten Punkt belastbar, und dieser wurde bei Ben und Gary überschritten.
Die beiden sehen keinen anderen Ausweg, als bewaffnet den Schulball zu stürmen, um sich an denen zu rächen, die ihnen das Leben zur Hölle gemacht haben.
"Gewalt hat viele Gesichter - sie äußert sich durch den Gebrauch von Waffen und Fäusten oder von Worten, die Verachtung säen. Wenn wir nichts daran ändern, wie wir andere innerhalb und außerhalb der Schule behandeln, wird es nur noch mehr Tragödien geben.", so Morton Rhue, Autor des gleichnamigen Buches, von dem auch der bekannte Roman Die Welle stammt.

 

Fazit: Eine Theaterstück, das an Aktualität kein bisschen verloren hat. Erstaunlich ist, dass sich jeder in der Geschichte wiederfinden kann.

Darsteller: Es spielen Jugendliche aus verschiedenen Chemnitzer Schulen: László Csizmadia, Noah Tröbs, Mia Jürgens, Natalie Schulze, Enrique Thum, Nils Pethke, Max Kipping. In weiteren Rollen: Jana Viola Beinhorn und Thomas Weidauer

 

Premiere am 27.4. um 19 Uhr
 

weitere Vorstellungen: 27.4. um 10 Uhr/ 28.4. um 16 Uhr/ 5.5. um 16 Uhr/ 6.5. um 16 Uhr

Wo: Fritz Theater, Kirchhoffstrasse 34-36, 09117 Chemnitz

Karten: www.fritz-theater.de oder 0371/8747270

Preise: 12€ Erwachsene 8€ Jugendliche

mit freundlicher Unterstützung der Stadt Chemnitz

 


Kirchhoffstr.34-36

09117 Chemnitz


Telefon:   0371/8747270

E-Mail:    info@fritz-theater.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Fritz Theater