Ein Mord wird angekündigt

- ein Fall für Miss Marple

Kriminalkomödie von Agatha Christie

 

Ein Mord wird angekündigt und tatsächlich begangen. Der Täter muss sich unter den Zeugen befinden, doch die sind so unverdächtig, dass ihnen eine listige Privat-Ermittlerin auf die Schliche kommen muss .– Der vierte Miss-Marple-Roman bietet einen ebenso bizarren wie spannenden Mordfall, der auf klassisch englische Krimi-Art gemächlich, gründlich und unterhaltsam aufgeklärt wird. In die typische Betulichkeit mischen sich ironische Spitzen, die allzu offensive Realitätsferne unaufdringlich abfedern.

 

Inhalt:

Chipping Cleghorn ist eines jener englischen Dörfer, in denen die Zeit auch nach dem Zweiten Weltkrieg stehengeblieben zu sein scheint. Jede/r kennt jede/n; was nicht öffentlich bekanntgemacht wird, ergänzt scharfe Beobachtung seitens der Nachbarn. Die örtliche Zeitung wird aufmerksam studiert, weshalb diese seltsame Kleinanzeige keineswegs unentdeckt bleibt: »Ein Mord wird angekündigt, der am Freitag, den 13. Oktober, in Little Paddock um 18.30 Uhr stattfinden wird. Freunde werden gebeten, diesen Hinweis als Einladung aufzufassen.«

Little Paddock ist das Haus von Letitia Blacklock, die dort mit einem alten Freund sowie zwei jüngeren Verwandten lebt. Auch hier sorgt die seltsame Anzeige für Verwirrung, aber die resolute Hausherrin reagiert angemessen: Sie stellt Getränke für jene Dorfbewohner bereit, die zum genannten Termin voller Neugier »zufällig« ins Haus schneien werden. Um 18.30 Uhr geht das Licht aus, Schüsse fallen, dann liegt ein fremder Mann tot im Haus: Rudi Scherz war ein kleiner Gauner, der hier offenbar als Strohmann missbraucht wurde. Doch warum hat er die Anzeige aufgegeben– und wer hat ihn erschossen?

Das fragt sich auch Kommissar Craddock, der mit dem Fall betraut wird. Er vermutet ein Komplott, das sich gegen Letitia Blacklock richtet, der ein reiches Erbe ins Haus steht. Nichtsdestotrotz bleibt dieses Verbrechen so rätselhaft, dass Craddock den Rat eines erfahrenen Scotland-Yard-Ermittlers annimmt und eine Amateur-Detektivin zu Rate zieht: Miss Jane Marple schaltet sich unauffällig aber effektiv ein. Hinter dem »angekündigten« Mord – dem eine weitere Bluttat folgt– steckt sowohl ein perfider Plan als auch eine Tragödie. Spannung und Komik entsteht im Krimi gerade dann, wenn ein perfekt geplantes Verbrechen aus dem Ruder läuft. Nun muss improvisiert werden, was selten funktioniert. Die Fehler häufen sich, beim Täter steigt die Panik bis das kriminelle Kartenhaus schließlich spektakulär zusammenstürzt bzw. in diesem Fall von Miss Marple zum Einsturz gebracht wird.

 

 

Es spielen:

Miss Marple: Silvia Klemm

Officer Bail: Alica Weirauch

Letitia Blacklock: Elisabeth Letocha

Mr Bunner: Thomas Weidauer

Julia Simmons: Kristin Scholz

Patrick Simmons: Marvin Reich

Phillippa Haymes: Lena Franzkowiak

Edmund Swettenham: Lena

Milly: Isabelle Weh

Rudi Scherz: Christian Fankhänel

Regie: Isabelle Weh

Kostüme: Tanja Hajdukova

Bühne: Jürgen Siegert

 


Kirchhoffstr.34-36

09117 Chemnitz


Telefon:   0371/8747270

E-Mail:    info@fritz-theater.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Fritz Theater