Der Kaufmann von Venedig

von William Shakespeare

 

Inhalt:

Bassanio liebt und braucht Geld. Antonio ist sein Freund und will für ihn bürgen. Shylock ist Jude und leiht seinem Feind Geld. Natürlich nicht umsonst, aber auch nicht für Zinsen – dafür wurde er schon genug bespuckt und beleidigt von eben diesem Antonio. Nein, ein Pfund Fleisch will er aus Antonios Körper schneiden, sollte er bis in drei Monaten nicht zurückzahlen können. Antonio, voller Hohn und Überzeugung, das Geld bis dahin dreimal zurückgezahlt zu haben, geht den Pakt ein.

Eine höchst psychologische Komödie, die, wie selten ein Theaterstück, polarisiert und – unabhängig von Religion – die Frage aufwirft, ob allein das pure “Sein” oder das “Handeln” einem Menschen seinen gesellschaftlichen Wert zu verleihen vermag.

 

Es spielen: 

Portia:Isabelle Weh 

Nerissa: Alica Weirauch 

Doge:Frank Höhnerbach 

Antonio: Bernhard Klampfl 

Bassanis: Tammo Messow

Shylock: Frank Watzke

seine Tochter:Julia Berger 

ihr Freund:Philipp Wittkopf 

Narr: Silvia Klemm

Volk: André Schenkel, Thomas Weidauer u.a.

 

Regie: Hardy Hoosman

 

Freie Presse

Eine sehenswerte Inszenierung. 

 

 

 

mit freundlicher Unterstützung des Kulturbüros der Stadt Chemnitz

 

 

Kirchhoffstr.34-36

09117 Chemnitz

 

Telefon:   0371/8747270

email: info@fritz-theater.de

Wir danken dem Kulturbüro der Stadt Chemnitz für die freundliche Unterstützung

Unsere Projekte werden mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalt

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Fritz Theater