Falsche Schlange

Psychothriller von Alan Ayckbourn 

 

Inhalt:
Die Krankenpflegerin Alice Moody verlangt hunderttausend Pfund. Ansonsten verrät sie der Polizei, dass Miriam ihren eigenen Vater umgebracht hat. Die allerdings hat kein Geld. Als letzte Bosheit hat ihr Vater seinen gesamten Besitz nicht ihr, sondern ihrer Schwester Annabel vererbt, die als Teenager von zu hause weggelaufen ist. Kaum setzt Annabel einen Fuß durch das Gartentor, gehen auf dem elterlichen Grundstück seltsame und geheimnisvolle Dinge vor sich. Vielleicht hat die erpresserische Altenpflegerin Alice Moody etwas damit zu tun? 

 

Es spielen: 

Miriam Chester: Alica Weirauch

Annabel Chester: Isabelle Weh

Alice Mody: Silvia Klemm

 

Regie: Hardy Hoosman 

 

 Freie Presse 28.09.2015 

Eine spannende, unterhaltsame, sprachwitzige Inszenierung, die einmal mehr die Qualität des privaten Fritz-Theaters unter Beweis stellt, mit dem es eine schöne Ergänzung der Chemnitzer Theaterszene ist.

 

 

 


Kirchhoffstr.34-36

09117 Chemnitz


Telefon:   0371/8747270

E-Mail:    info@fritz-theater.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Fritz Theater