Venedig im Schnee

Komödie von Gilles Dyrek

aus dem Französischen von Annette und Paul Bäcker

 

Inhalt:

Wer kennt das nicht? Man hat sich gerade gestritten, der Haussegen hängt mächtig schief und man trifft, weil man gerade heute bei Freunden eingeladen ist auf das glatte Gegenteil. Zwei heftig verliebte Menschen, bei denen der Haussegen so kerzengerade hängt, dass man sich bei so viel, schon fast „unheimlichen“ Glück vorkommt, als sei man im falschen Film. Aus dieser paradoxen Situation heraus entspinnt sich ein Abend voller Wahnwitz und Situationskomik: Patricia, die mitgebrachte „Neue“ von Christophe ist so sauer auf ihn, dass sie beschließt, den ganzen Abend nicht zu reden. Was dazu führt, dass sie von den Gastgebern Nathalie und Jean-Luc kurzer Hand zur Ausländerin erklärt wird, der man in der angenommenen Not helfen muss. Patricia genießt das sichtlich, erfindet eine eigene Phantasiesprache, chouvenisch, und treibt somit die Humanitätsduselei der Gastgeber immer mehr auf die Spitze, was wiederum Christophe schier in die Verzweiflung führt. Das Ganze artet auf absurde Weise immer mehr aus und entlarvt nebenbei gnadenlos die Lebenslügen der vermeintlich überglücklichen Gastgeber.

 

Dyrek's „Venedig im Schnee“ ist nicht nur eine famos funktionierende, gelächterträchtige Komödie, sondern darüber hinaus auch eine böse und entlarvende Gesellschaftssatire.

 

Es spielen: 

Nathalie: Isabel Meier-Koll 

Jean- Luc: Antonio da Silva 

Patricia: Isabelle Weh  

Christophe: Hardy Hoosman

 

Regie: Hardy Hoosman

 


Kirchhoffstr.34-36

09117 Chemnitz


Telefon:   0371/8747270

E-Mail:    info@fritz-theater.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Fritz Theater